Samstag, 1. Februar 2014

Parfüm zum Valentinstag

Die Essenz von Emotionen

Von allen Sinnen ist der Geruchsinn der evokativste. Düfte haben die Macht, unsere Stimmungen und unsere Erinnerungen zu beeinflussen. Ein einziges Parfüm kann Hunderte sorgfältig abgestimmte Duftnoten enthalten, die gemeinsam ein einziges Aroma bilden.

Die Persönlichkeit eines Parfüms


Innerhalb von wenigen Minuten nach dem Auftragen eines Parfüms entwickeln sich drei unterschiedliche Aspekte:

Kopfnote: ist die erste Andeutung eines Duftes.


Herznote: bezeichnet den voll entfaltenten Duft


Basisnote: ist die nachklingende Essenz des Duftes


Um das Beste aus einem Duft herauszuholen, sollte dieser zwei- bis dreimal täglich am Hals, auf die Pulsstellen, innen an den Handgelenken und in den Armbeugen und hinter den Ohrläppchen aufgetragen werden. Reiben Sie den Duft nicht in Ihre Haut ein, da der Duft beschädigt werden kann.

Wenn Sie auf Parfüm empfindlich reagieren, sprühen Sie es auf ein Taschentuch und stecken Sie es in die Tasche oder in Ihre Handtasche. Bewahren Sie den Duft immer an einem kühlen und trockenen Ort auf.